Behandlung
mit Lachgas

Um eine stressfreie Behandlung für ängstliche Patienten zu ermöglichen hat sich unsere Praxis auf die Behandlung mit Lachgas spezialisiert. Das Verfahren wird seit 1889 unter anderem in den USA, Großbritannien und Skandinavien angewendet und gilt als klinisch effektiv und kostengünstig im Vergleich zur Allgemeinanästhesie bei deutlich geringerem Risiko und Nebenwirkungen.

Das über eine Nasenmaske verabreichte Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas wirkt angstlösend und schmerzstillend. Als Patient haben sie das Gefühl eines angenehmen Trancezustandes, sind aber während der gesamten Behandlung ansprechbar.

Die Behandlung erscheint ihnen kürzer und entspannter, Reaktionen wie starke Schluckreflexe oder ein erhöhter Würgereiz werden aufgehoben. Zum Ende der Behandlung wird die Wirkung durch eine Beatmung mit reinem Sauerstoff aufgehoben. Sie eignet sich sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenenbehandlung. Die Verwendung von Lachgas wird in unserer Praxis gemäß den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für dentale Sedierung (DGfdS) und den Empfehlungen des Council of European Dentists (CED) durchgeführt.

Wenn Sie Fragen zu diesem Verfahren haben geben wir Ihnen gerne Auskunft.
Ihre moderne Zahnarztpraxi in Brühl für Zahnprophylaxe, Zahnimplantologie und professionelle Zahnreinigung